Dom zu Kalmar am Stortorget: Die älteste Kirche der Stadt

Der Dom zu Kalmar ist ein wunderbares Zeugnis der Baukunst des 17. Jahrhunderts in Schweden. Nach den Plänen von Nicodemus Tessin d. Ä ziert das Gotteshaus den Stortorget im Herzen der Stadt. Die älteste Kirche von Kalmar kann mit wunderbar historischen Zeugnissen der Geschichte aufwarten.

Dom zu Kalmar

Dom zu Kalmar

Im 17. Jahrhundert musste Kalmar erheblich verändert werden, da man die Stadt aus militärischer Sicht mit einer Befestigung umgeben musste. In diesem Zusammenhang erhielt diese eine vollkommen neue Struktur mit einem rechtwinkeligen Grundriss. Mitten im Herzen befindet sich noch immer der Stortorget, der Hauptplatz von Kalmar. Ihr ziert schon seit dem 17. Jahrhundert der Dom von Kalmar, als eines der wenigen unveränderten Gebäude aus unserer Großmachtzeit.

Dom zu Kalmar am Stortorget: Die älteste Kirche der Stadt

Einer der bekanntesten Architekten Schwedens hat sich seiner Planung angenommen – Nicodemus Tessin d. Ä. Im Jahr 1660 wurde mit seinem Bau begonnen, aber erst unter König Karl XII. wurde das Gotteshaus geweiht. Der Zentralbau in Kreuzform mit Apsiden im Osten und Westen sowie vier Türmen ist ein typischer Barockbau, der in Kalmar sofort ins Auge fällt. Besonders lohnenswerte ist aber ein Besuch im Inneren, denn der Altar aus dem Jahr 1704 und die Kanzel von Bildhauer Baltzar Hoppenstedt in der Mitte des 17. Jahrhunderts gehören zu den wertvollen Schätzen des Doms. Der Kronleuchter mit aus Lübeck (1682) mit 36 Armen kommt äußerst imposant daher und auch der Klang der Orgel ist beeindruckend. Ein Besuch lohnt sich somit auf jeden Fall. (Foto: Dom zu Kalmar von Helen Simonsson, CC BY – bearbeitet von kalmarschweden)

  • Adresse: Stortorget,  S-391 21 Kalmar
  • Öffnungszeiten: Montag – Freitag 08-15.30 Uhr. Mittwoch 08-18.30 Samstag – Sonntag 09-16 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.